Lemnitz, Christina

AUTOR

Die in München geborene Pianistin begann im Alter von 13 mit dem Klavierunterricht bei Victor Ryder. Nach dem Abitur am musischen Pestalozzi-Gymnasium in München studierte sie in ihrer Heimatstadt an der Staatlichen Hochschule für Musik das Konzertfach Klavier bei Gitti Pirner, welches sie mit dem Konzertdiplom abschloss. Ein Jahr später folgte das Abschlussdiplom in Pädagogik. Während des Studiums erhielt sie Stipendien u. a. für die Meisterklasse bei Peter Feuchtwanger (London), nach dem Examen bei Tatjana Nikolajewa (Moskau) in der Internationalen Sommerakademie Mozarteum Salzburg und in Moskau.
Nach intensiven Erfahrungen in der Kammermusik wechselte sie zur Liedbegleitung und erarbeitete u.a. bei Emmy Lisken-Seiltgen (Augsburg) ein reiches Repertoire an Liedern insbesondere der Romantik, Spätromantik und des Impressionismus. Es folgten Meisterkurse bei Elisabeth Schwarzkopf (Zürich), Irwin Gage (Zürich) und Charles Spencer (London und Wien). Zudem begleitete sie die Abschlussexamen der Gesangsklasse von Gertie Charlent am Konservatorium in Mainz.
Sie konzertierte mit namhaften Sängern der Opernhäuser Gärtnerplatz-Theaters München, der Staatsopern Mainz, Leipzig und Helsinki u.a.. Mit Hannu Niemelä, Cornelia Helfricht, Simone Schneider, Monika Rebholz, Elaine Arandes-Ortiz, Anita Bader, Thomas Gazheli und Raphael Sigling trat sie regelmäßig in München, Mainz, Frankfurt, Wiesbaden, Trier, Coburg und Hamburg, London ( St. Martin-in-the-Fields) Frejus und St. Rafael auf. Sie wirkte mit bei Rundfunkaufnahmen in München und Athen und begleitete Liederabende im Rahmen der Brahms-Gesellschaft Eltville, der Rachmaninoff-Gesellschaft Wiesbaden, der Mainzer Schlosskonzerte und im Festival „Zwischen Inn und Salzach“.
Schon während ihrer Studienzeit wurde ihr an der Musikschule eine Klavierklasse übertragen und parallel zur Konzerttätigkeit widmet sie sich intensiv dem Klavierunterricht vom Anfänger bis zur Vorbereitung zu Wettbewerben und Prüfungen, wobei sie neben der Erarbeitung des Repertoires Aspekte des Coachings einfließen lässt.
Seit 20 Jahren organisiert und begleitet sie die mehrmals im Jahr stattfindenden Lied-und Operngala-Konzerte mit Mitgliedern des Gärtnerplatz-Theaters München in der Schön-Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee.
Aus der Erfahrung mit den Licht-und Schattenseiten des Musikerberufes und dem Arbeiten mit Sängern, entstand das Buch „Opernsänger –Überlebenstraining- (Was Sänger nicht fragen, aber wissen sollten) zusammen mit Prof. Dr. Dr. Andreas Hillert (Chefarzt und FA für Psychiatrie und Psychotherapie) und David Molnar (Personal Artists Management) das 2016 im AMA-Verlag Berlin erscheint.

Lemnitz, Christina Homepage »

alle Produkte dieses Autors »