Hot Tea Swing - Olexandr Moyerer

Der aus der Ukraine stammende Komponist Olexandr Moyerer hat in seinem ersten Buch „Hot Tea Swing“ 20 Kompositionen veröffentlicht, die er innerhalb von 10 Jahren komponiert hat. Die Titel geben eine Bandbreite seines kompositorischen Schaffens wieder und jedes Stück ist einem bestimmten Tanz und einer besonderen Stilrichtung gewidmet.

So findet sich im „Alcodance“ ein Cha-Cha-Cha, die „Holzpuppe“ tanzt Tango und im „Swinguin“ hat er einen klassischen Swing vertont. Aber auch die europäischen Stile wie Walzer und Polka kommen nicht zu kurz. Die Spielanweisungen geben Rückschlüsse auf die Stimmung der Stücke und die Interpretationsmöglichkeiten: so sollen die Walzer nachdenklich oder mit Zärtlichkeit gespielt werden, die Swing-Stücke sollen sehr langsam interpretiert werden. Dafür stellen die Lateinamerikanischen Stücke ihre Herausforderung auf der rhythmischen Ebene dar. Jedes Stück muss vom Pianisten auf seine spezielle Art und Weise entdeckt und erarbeitet werden.

Die Sammlung empfiehlt sich für fortgeschrittene Klavierspieler, die nach neuem Spielmaterial für Vorspiele und Wettbewerbe suchen. Auf einer separaten Audio-CD (AMA-Nr. 626671) sind die Stücke alle vom Komponisten eingespielt und geben einen Höreindruck wieder.

|« | < | > | »| |    77 Artikel in dieser Kategorie