Russische Klavierstücke - Sergei Slonimsky

Sergei Slonimsky, der für sein musikalisches Schaffen und sein pädagogisches Engagement mehrfach ausgezeichnet wurde, unterrichtete seit 1959 am Konservatorium St. Petersburg das Fach Komposition. 1976 erhielt er seine Berufung als Professor. Sein kompositorisches Schaffen umfasst alle Genres und Formen der klassischen Musik: 5 Oper, 3 Ballettwerke (u. a. „Die Zaubernuss“ 2005), ein Requiem, zahlreiche Kammermusik- und Chorwerke, Film- und Theatermusik und mehrere Vokalzyklen nach russischen Dichtern wie Block, Akhmatova und Brodsky.

Die vorliegende Sammlung enthält drei Zyklen aus kurzen Klavierstücken, die sowohl künstlerischen als auch pädagogischen Ansprüchen gerecht werden und sich an Anfänger wie fortgeschrittene Pianisten richtet.

Der erste Abschnitt richtet sich an Anfänger, die sich erst mit dem Klavier vertraut machen. Dabei gelingt es dem Komponisten mit leichten Melodien im Stil von mittelalterlichen Gesängen und einfachen Fingersätzen den jungen Musikern auch schon die verschiedenen Tonarten der Volks-, Mittelalter- und Renaissance-Musik näherzubringen. Am Ende dieses Abschnitts können die Kinder einfache polyphone Stücke in Form des Kanons oder des doppelten Kontrapunkts vortragen.

Die Kompositionen des zweiten Zyklus „Sommertag eines Kindes“ lehnen sich an das „Album für die Jugend“ von Roman Schumann an und zeichnen musikalisch die widersprüchlichen Stimmungen einer Kinderseele nach, die diese im Laufe eines Tages erlebt.

Im dritten Zyklus „Musikalische Reise durch Länder und Kontinente“ werden kontrastreiche melodische, rhythmische und harmonische Besonderheiten von unterschiedlichen Volksmusiken verarbeitet.

In den progressiv angeordneten kleinen Werken finden Kinder und Erwachsene, Anfänger und Wiedereinsteiger gleichermaßen exzellentes neues Spielmaterial, das durch eine, von Mitgliedern des befreundeten Klaviertrios „Some Handsome Hands“, neu eingespielte CD komplettiert wird.

Sergei Slonimsky (斯隆尼斯基.塞尔吉), der für sein musikalisches Schaffen und sein pädagogisches Engagement mehrfach ausgezeichnet wurde, unterrichtete seit 1959 am Konservatorium St. Petersburg das Fach Komposition. 1976 erhielt er seine Berufung als Professor. Sein kompositorisches Schaffen umfasst alle Genres und Formen der klassischen Musik: 5 Oper, 3 Ballettwerke (u. a. „Die Zaubernuss“ 2005), ein Requiem, zahlreiche Kammermusik- und Chorwerke, Film- und Theatermusik und mehrere Vokalzyklen nach russischen Dichtern wie Block, Akhmatova und Brodsky.

Die vorliegende Sammlung enthält drei Zyklen aus kurzen Klavierstücken, die sowohl künstlerischen als auch pädagogischen Ansprüchen gerecht werden und sich an Anfänger wie fortgeschrittene Pianisten richtet.

Der erste Abschnitt richtet sich an Anfänger, die sich erst mit dem Klavier vertraut machen. Dabei gelingt es dem Komponisten mit leichten Melodien im Stil von mittelalterlichen Gesängen und einfachen Fingersätzen den jungen Musikern auch schon die verschiedenen Tonarten der Volks-, Mittelalter- und Renaissance-Musik näherzubringen. Am Ende dieses Abschnitts können die Kinder einfache polyphone Stücke in Form des Kanons oder des doppelten Kontrapunkts vortragen.

Die Kompositionen des zweiten Zyklus „Sommertag eines Kindes“ lehnen sich an das „Album für die Jugend“ von Roman Schumann an und zeichnen musikalisch die widersprüchlichen Stimmungen einer Kinderseele nach, die diese im Laufe eines Tages erlebt.

Im dritten Zyklus „Musikalische Reise durch Länder und Kontinente“ werden kontrastreiche melodische, rhythmische und harmonische Besonderheiten von unterschiedlichen Volksmusiken verarbeitet.

In den progressiv angeordneten kleinen Werken finden Kinder und Erwachsene, Anfänger und Wiedereinsteiger gleichermaßen exzellentes neues Spielmaterial, das durch eine, von Mitgliedern des befreundeten Klaviertrios „Some Handsome Hands“, neu eingespielte CD komplettiert wird.

Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:8.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:107%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;} Sergei Slonimsky (斯隆尼斯基.塞尔吉), der für sein musikalisches Schaffen und sein pädagogisches Engagement mehrfach ausgezeichnet wurde, unterrichtete seit 1959 am Konservatorium St. Petersburg das Fach Komposition. 1976 erhielt er seine Berufung als Professor. Sein kompositorisches Schaffen umfasst alle Genres und Formen der klassischen Musik: 5 Oper, 3 Ballettwerke (u. a. „Die Zaubernuss“ 2005), ein Requiem, zahlreiche Kammermusik- und Chorwerke, Film- und Theatermusik und mehrere Vokalzyklen nach russischen Dichtern wie Block, Akhmatova und Brodsky. Die vorliegende Sammlung enthält drei Zyklen aus kurzen Klavierstücken, die sowohl künstlerischen als auch pädagogischen Ansprüchen gerecht werden und sich an Anfänger wie fortgeschrittene Pianisten richtet. Der erste Abschnitt richtet sich an Anfänger, die sich erst mit dem Klavier vertraut machen. Dabei gelingt es dem Komponisten mit leichten Melodien im Stil von mittelalterlichen Gesängen und einfachen Fingersätzen den jungen Musikern auch schon die verschiedenen Tonarten der Volks-, Mittelalter- und Renaissance-Musik näherzubringen. Am Ende dieses Abschnitts können die Kinder einfache polyphone Stücke in Form des Kanons oder des doppelten Kontrapunkts vortragen. Die Kompositionen des zweiten Zyklus „Sommertag eines Kindes“ lehnen sich an das „Album für die Jugend“ von Roman Schumann an und zeichnen musikalisch die widersprüchlichen Stimmungen einer Kinderseele nach, die diese im Laufe eines Tages erlebt. Im dritten Zyklus „Musikalische Reise durch Länder und Kontinente“ werden kontrastreiche melodische, rhythmische und harmonische Besonderheiten von unterschiedlichen Volksmusiken verarbeitet. In den progressiv angeordneten kleinen Werken finden Kinder und Erwachsene, Anfänger und Wiedereinsteiger gleichermaßen exzellentes neues Spielmaterial, das durch eine, von Mitgliedern des befreundeten Klaviertrios „Some Handsome Hands“, neu eingespielte CD komplettiert wird.

|« | < | > | »| |    73 Artikel in dieser Kategorie