Solo for 3 - Heft 1 - Sergei Slonimsky

Sergei Slonimsky, der für sein musikalisches Schaffen und sein pädagogisches Engagement mehrfach ausgezeichnet wurde, unterrichtete seit 1959 am Konservatorium St. Petersburg das Fach Komposition. 1976 erhielt er seine Berufung als Professor. Sein kompositorisches Schaffen umfasst alle Genres und Formen der klassischen Musik: 5 Oper, 3 Ballettwerke (u. a. „Die Zaubernuss“ 2005), ein Requiem, zahlreiche Kammermusik- und Chorwerke, Film- und Theatermusik und mehrere Vokalzyklen nach russischen Dichtern wie Block, Akhmatova und Brodsky.

Für das befreundete Klaviertrio “Some Handsome Hands”, deren Mitglieder zu dritt an einem Flügel spielen, hat Sergei Slonimsky drei Stücke aus seinem Ballettwerk “Die Zaubernuss” transkribiert:

Das erste Stück entspricht der symphonischen Ouvertüre, die die romantische Liebe des jungen Droßelmeiers verkörpert; sie ist voller Zärtlichkeit, Besorgnisse und träumerischem Glücksstreben.

Das zweite Stück ist ein lustiger Tanz der Köche, die mit ihren Gerichten unbeholfen marschieren und von denen flinke Ratten Wurst stehlen. Dabei tanzt der König, der gerade Vater geworden ist, auf einem Bein eine fröhliche Polka.

Das dritte Stück ist ein Bacchanal im Spaßreich. Es zeigt die Versuchungen auf dem Wege des Jungen. Sie erscheinen in den Gestalten schöner Jungfrauen und prächtiger Bilder eines überirdischen Festes. Anfangs in einem sehr langsamen Tempo, beschleunigt dieses Bacchanal seinen Gang und endet mit einem lebhaften, lauten und besinnlichen Tanz.

|« | < | > | »| |    72 Artikel in dieser Kategorie